Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 11. August 2006, 19:14

Fotowettbewerb

Nachfolgender Text ist u.a. bei der Ausschreibung eines Fotowettbewerbs zu lesen. Die eingesandten Fotos gehen in das Eigentum der Stadt XYZ über. Jeder Teilnehmer räumt dem Veranstalter die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte, insbesondere für von der Stadt XYZ herausgegebene Print- und elektronische Medien ein. Der Teilnehmer erklärt sich ausdrücklich hiermit einverstanden. Mich irritiert, dass auf diesem Wege die Stadt die Rechte an allen eingegangenen Bildern kassiert, egal ob damit ein Preis oder Prämie erzielt wurde oder nicht. Ist das so üblich? Bei einer kurzen Recherche über Google habe ich sowas nicht gefunden. Danke für Infos. HBo

2

Freitag, 11. August 2006, 20:13

RE: Fotowettbewerb

beimirin der stadt gab es auch so eine veranstalltung. die wollen sich, verständlicher weise, ja rechtlich absichern. Um jetzt alles aufzu listen,was vll. irgendwann mal mit den Fotos geschehen soll, lassen die sich eifnach alle rechte geben. so kann die Stadt auch mit dem Gewinner Foto für einen eventuellen nachfolge Wettbewerb werben. Es sei dazu allerdings auch angemerkt, dass du keinen Vertrag sondern nur eine s.g. Willenserklären unterschreibst. Und diese ist jeder Zeit wiederrufbar (mit einer realistischen Frist). wenn es sich lohnt da mit zu machen. mach es ruhig, du kannst deine Recht jeder Zeit wieder holen Ich bitte aber auch zu bedenken, dasss ich kein Jurist bin! Mein wissen habe ich nur durchs Netz und Bekannte die Juristen sind....

willybear

Administrator

Beiträge: 755

Wohnort: Bautzen

Beruf: Panograf

  • Nachricht senden

3

Freitag, 11. August 2006, 22:12

So kommt eine Stadt kostenlos an Fotos um zB. die Stadthomepage aufzufrischen.